Frisch verheirateter Eric Heatherly im "Somethin' Stupid"-Fieber


Eric Heatherly

Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf.

Eric Heatherly, bekannt durch seine Country-Musik im Rockabilly-Stil mit Hits wie "Swimming In Champagne", "Old Enough to Be Her Daddy", "The Wrong 5 O'Clock", "The Last Man Committed" und dem Top-10-Hit "Flowers On The Wall" heiratete vor Kurzem seine langjährige Liebe, die Sängerin Lindsey Stacey. Eric und Lindsey gaben sich am 24. November 2018 bei einer privaten Feier südlich von Nashville das Ja-Wort. Aus diesem Anlass veröffentlicht das Brautpaar die neue Single "Something‘ Stupid". Es ist eine Interpretation des Nummer-1-Klassikers aus dem Jahr 1967 von Frank und Nancy Sinatra.

produzierte und adaptierte "Somethin' Stupid" mit dem Ziel, dem klassischen Duett neues Leben einzuhauchen. "Es ist viel gitarrenlastiger als die ursprüngliche Orchesterversion", meint Heatherly. "Lindsey und mir machte es großen Spaß, diesen Song gemeinsam aufzunehmen. Sie ist eine unglaubliche Sängerin und ich hätte mir keine bessere Duett-Partnerin wünschen können, weder bei der Musik noch als Ehefrau." Die Retro-Single soll am 12. Dezember 2018 zu Ehren von Frank Sinatras Geburtstag weltweit herauskommen. In den USA erscheint sie bei Heatherlys eigenem Label NashVegas Recording Co. und außerhalb der USA bei AGR Television Records.

Eric Heatherly arbeitet außerdem an einem neuen Album, das 2019 unter dem Titel "Matchbook Rendezvous" erscheinen soll. Für die erste Single "The Road Song (Route 66 Revisited)" wurde vor Kurzem ein Video in Las Vegas abgedreht. Er beschreibt es als fünfjähriges Herzensprojekt, bei dem auf rein analoger Ausrüstung erzeugter Vintagesound auf 2-Zoll-Tapes aufgenommen wurde. Dazu wurde überwiegend Livematerial aus seinem eigenen historischen Musik- und Veranstaltungszentrum "The Ole Tennessee Opry" in der Nähe von Nashville verwendet. Wenn Eric Heatherly nicht gerade in Branson auftritt oder bei Solo Shows performt, trifft man ihn als Begleitung seines guten Freundes David Lee Murphy auf ausgewählten Tourdaten mit Lynyrd Skynyrd, Toby Keith und Kenny Chesney an.

"Ich habe noch nie etwas gehört, dass einer Mischung aus Sun Records und The Grand Ole Opry so nahe kommt wie Heatherlys Stil", so der Schauspieler und Oscar-Preisträger Billy Bob Thornton.