Marie-Thérèse McCartin singt Silent Night für Opfer der Batten-Krankheit


Marie-Thérèse McCartin

Die klassische Pianistin Marie-Thérèse McCartin wird am 20. Dezember 2013 ihre Wohltätigkeits-Weihnachtssingle zugunsten der irischen Wohltätigkeitsorganisation "Bee For Battens" (The Saoirse Foundation) veröffentlichen.

Marie-Thérèse hat ihre Version des allseits beliebten Weihnachtslieds "Silent Night" eingespielt und hofft, dass diese neue Fassung des alten Klassikers in der Weihnachtszeit vielen verschiedenen Geschmäckern gefallen wird.

"Bee For Battens" (The Saoirse Foundation) ist die irische Hilfsorganisation, die sich der Batten-Krankheit verschrieben hat, einer Erberkrankung des Nervensystems, die bei Kindern zu weitreichenden neurologischen Störungen führt. Die Organisation wurde von Tony und Mary Heffernan gegründet, nachdem bei ihrer Tochter Saoirse Batten diagnostiziert worden war und die Familie feststellte, dass es in Irland keinerlei Informationen oder Unterstützung zu der Erkrankung gab. Momentan arbeiten die beiden an der Gründung von Liam's Lodge, einem spezialisierten Aufnahmezentrum für Kinder mit seltenen Nervenkrankheiten.

Marie-Thérèse McCartin fing im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspielen an. Als Teenager studierte sie an der Royal Irish Academy of Music. Später machte sie am Trinity College in Dublin ihren Bachelor als Musiklehrerin. Sie war außerdem Mitglied von Anùna, den Sängern, die ursprünglich bei Riverdance sangen.

AGR Television Records veröffentlicht "Silent Night" am 20. Dezember 2013 weltweit zum Download.